Historischer Bahnhof Pirna

So ökologisch wie möglich

Um unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten haben wir uns Gedanken gemacht was wir für die Umwelt tun können. Viele kleine Dinge sind es die den Unterschied ausmachen. Sei es der Verzicht auf Einweggeschirr, Umverpackungen beim Zucker, der Einsatz von Sahne- und Milchkännchen oder die strickte Trennung der Abfälle, Flyer oder Unterlagen aus Recyclingpapier. Ganz wichtig ist dabei auch eine scheinbare Kleinigkeit. Die Getränke welche ausgeschenkt werden stammen aus der Region, das heißt, beim Transport müssen keine langen Strecken zurückgelegt werden um sie aus fernen Regionen dieser Welt heranzuschaffen.

Es gibt sehr viel was man tun kann. Sicher gibt es noch viel mehr. Wir sind da immer für Tipps und Hinweise offen. Sagen Sie es uns!

Übrigens: Wir verwenden für unsere Caterings ausschließlich Mehrweg- oder essbares Geschirr.

Mittagsangebot

Auf Grund der neuen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie können unsere Speisen im Restaurant verzerrt werden, sondern müssen in einer ToGo-Box mitgenommen werden.

Unsere Speisen zum Mitnehmen

(gültig für den 24.11. bis zum 26.11.2020
und nur solange der Vorrat reicht):


Tag Menü 1 Menü 2
Di Schweinsroulade, Semmelknödel, Mischgemüse --
Mi Eier in Senfsauce, Petersilienkartoffeln --
Do Süsskartoffelsuppe mit Brötchen --


Anders bei den Veranstaltungen am Abend. Dort lassen wir unserer Kreativität freien Lauf. Dabei werden häufig in Urlauben gesammelte Ideen umgesetzt, denn das Notizbuch ist ständiger Begleiter auf Reisen. So gelangen Einflüsse aus der ganzen Welt auf den Tisch und eröffnen Ihnen neue Eindrücke.

Historischer Bahnhof Pirna

Der historische Bahnhof

Beim historischen und denkmalgeschützten Bahnhofs in Pirna handelt es sich um das älteste noch erhaltene Bahnhofsgebäude der Sächsisch-Böhmischen Eisenbahn. Der Bahnhof wurde am 1. August 1848 gemeinsam mit dem ersten Abschnitt der Bahnstrecke Dresden – Děčín in Betrieb genommen. Das Empfangsgebäude wurde im spätklassizistischen Baustil mit Elementen der römischen Renaissance erbaut und verfügte ursprünglich über zwei Kopfgebäude, einen Zwischentrakt und einen überdachten Hausbahnsteig.

Bereits wenige Jahre nach der Inbetriebnahme erreichte der Bahnhof wegen des gestiegenen Verkehrsaufkommens seine Leistungsgrenzen, weshalb er 1875 durch den jetzigen Pirnaer Bahnhof abgelöst wurde.

Reservierung

Sichern Sie sich Ihren Platz im Restaurant.

Reservieren



Öffnungszeiten

Dienstag - Donnerstag: 11:30 - 13:30 Uhr